Archiv für den Monat: Oktober 2013

Vielleicht doch besser Rad fahren? – Fahrrad-Blog

Mehr und mehr Städte sollen Fahrrad-freundlicher werden – und es gibt überzeugende Argumente dafür! Lesen Sie selbst:

Der Fahrradverkehr hat das Potenzial, ca. 50 Prozent der mit dem städtischen motorisierten Individualverkehrs zurückgelegten Wege zu ersetzen, die überwiegend als Kurzstreckenverkehr unter 10 Kilometer stattfinden. Damit ließe sich der Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr (Modal Split) beträchtlich steigern.

Fahrradverkehr ist schnell. Er kann in der Regel seine Geschwindigkeitsvorteile, betrachtet als Reisezeit von Tür zu Tür, auf Strecken bis fünf Kilometer gegenüber allen anderen Verkehrsarten ausspielen. Mit Schaffung guter Rahmenbedingungen, wie dies u. a. durch die Anlage von Radschnellwegen in den Niederlanden und Dänemark erfolgte, gelingt das auch auf längeren Entfernungen.

via Radverkehr – Wikipedia.